Gregor Hilbe

Foto: Thomas Radlwimmer©

Gregor Hilbe

Musiker und Professor an der Zürcher Hochschule der Künste

Er leitet an der Zürcher Hochschule der Künste den Bereich Jazz und Pop im  Departement Musik.

Der Schlagzeuger, Percussionist und Produzent Gregor Hilbe hat in den vielen Jahren der Gestaltung seiner musikalischen Sprache einen umfangreichen Katalog eklektischer Produktionen in vielen verschiedenen ästhetischen und ethnischen Kontexten erstellt.

In einer kosmopolitischen, jazzophilen Familie aufgewachsen, brachte ihn seine Faszination für Miles Davis, Weather Report, das frühe Ska & Punk, als er Billy Cobham zum ersten Mal hörte, mit seinem Bruder und seinen Freunden in einen Gemeinschaftsraum. Dort verliebte er sich in das Minimoog als sein zweites Instrument.

Mit 16 Jahren bei Jojo Mayer Unterricht zu nehmen und als Schlagzeuger des legendären Vienna Art Orchestra in seine Fußstapfen zu treten, begleitete er zahlreiche freiberufliche Aktivitäten, darunter Jazz-Künstler wie Mark Murphy, Sheila Jordan, Andy Bey, Dave Liebman, Kurt Elling und Joe Lovano Bauer, Bob Mintzer, Joseph Bowie, Monica Zetterl und, Michelle Hendricks usw.

Homepage von Gregor Hilbe

 

Hildegunn Øiseth

Foto: Oloid-Inside

Hildegunn Øiseth

Trumpet, flugelhorn and goat horn

Hildegunn Øiseth plays on the horn that never runs dry, distinct and with a personal gusto that makes both untested and classic refrains quiver like new creations. After many years of traveling with her horn as companion in Africa, Asia and the Middle East, she returns home and allows the trumpet to sound playfully liberated. Surely a new wellspring in the cosmopolitan landscape of music.

After graduating from the Swedish Academy of Music, Ingesund, in 1990, she was employed in Bohuslän Big Band. After nearly a decennium she relocated to South Africa, where she explored African music and started the group Uhambo. This quartet released two CD’s and she developed her own musical techniques featuring electronic effects.

Hildegunn maintains in a large number of musical projects in the Middle East and, Asia. She has been touring and recording with Trondheim Jazz Orchestra, and plays around 100 school-concerts every year.

http://hildegunn.com

Konzert mit Gregor Hilbe und Hildegunn Øiseth

Der kosmopolitische Drummer, Percussionist und Producer Gregor Hilbe präsentiert mit der aussergewöhnlichen norwegischen Künstlerin Hildegunn Øiseth ein Konzertset speziell für diesen Kongress.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt: „Jazz, elektronische Avantgarde, sowie Dancefloor und ethnische Musikstile haben alle ihre Spuren hinterlassen. Die Projekte mit traditionellen Musikern in der Sahara, Brasilien, Argentinien, Korea etc. sind eine starke Inspirationsquelle für Gregor Hilbe, obwohl er natürlich weit davon entfernt ist, ursprüngliche “Ethno- Musik” in seinen Kompositionen zu adaptieren. Es geht vielmehr um die Magie der Rhythmen und die Möglichkeiten, sie mit modernen elektronischen Sounds zu verzahnen, ohne dabei zwangsläufig auf dem Dancefloor zu landen. Die Idee ist, eine leicht tranceartige Musik zu kreieren, die Körper und Geist, Grooves und improvisatorische Einfälle vereint. Die optimale Synthese zweier Orbits.”

Downbeat Magazine (USA): “…very cool electronic color … fantastically uplifting. …a nifty creation made even better by Hilbe’s love of offbeat rhythms and overdubbed float.”

Abendveranstaltung am Samstag, den 05.10. um 19:30 Uhr
top